priti®multibloc ZrO2 multicolor Extra Translucent
priti®multibloc ZrO2 multicolor Extra Translucent
priti®multibloc ZrO2 multicolor Extra Translucent
priti®multibloc ZrO2 multicolor Extra Translucent

priti®multibloc ZrO2 multicolor Extra Translucent

45 % Transluzenz, Biegefestigkeit > 1.150 MPa; Speed Sintern

 

Kraftvoll und ästhetisch vereint.

  • Mit universellem Halter
  • Dentsply Sirona Cerec Primemill, CEREC® MC X, CEREC MC XL
  • Für alle offenen Systeme mit Blockhalter, z.B. imes-icore CORiTEC one/one+; vhf Z4

INDIKATION

Mit priti®multibloc ZrO₂ multicolor Extra Translucent fertigen Sie individuelle Restaurationen für den
Front- und Seitenzahn- Bereich auf natürlichen Zahnpfeilern und Implantaten. 
Die Besonderheit liegt in dem ausgewogenen Verhältnis von gleichzeitig hoher Lichtdurchlässigkeit und Biegefestigkeit.
Damit empfiehlt sich das Material vorbehaltlos und flexibel für ein besonders breites Indikationsspektrum.

Wertvolle Hinweise zum Fräsen und Schleifen des priti®multibloc ZrO2 multicolor Extra Translucent

Tutorial für Material und Parameter der Maschinen Cerec, Cerec Premium, inLab

MATERIAL

  • Zirkoniumdioxid Typ II, Klasse 5 nach DIN EN ISO 6872:2019
  • Biegefestigkeit von > 1.150 MPa
  • Hohe Transluzenz von 45 %,
  • Dünne Wandstärken im Frontzahnbereich 0,4 mm und Seitenzahnbereich 0,6 mm bei Einzelkronen
  • Präzise Ränder und Kanten durch hochverdichtetes Material
  • Verblendung ist mit jeder Keramikmasse möglich, die auf den WAK von ZrO₂ abgestimmt ist
  • WAK 10 ·10-6 · K-1
  • Chargenübergreifende Farbtreue
  • Homogene Einfärbung der Blöcke
  • Stets reproduzierbare Farbsicherheit
  • Biokompatibel

DAS VIELSEITIGE

Die Besonderheit ist das ausgewogene Verhältnis von hoher Lichtdurchlässigkeit, hoher Ästhetik und hoher Biegefestigkeit von > 1.150 MPa.

KONSTRUKTION

Bei der Konstruktion der Systeme sind folgende Parameter zu beachten: KronenMaryland-Brücken3-gliedrige Brücken
Mindestgerüststärkeanterior0.4 mm0.4 mm0.6 mm
Mindestgerüststärkeposterior0.6 mm0.6 mm0.6 mm
Konnektorenanterior 6 mm²6 mm²
Konnektorenposterior 9 mm²9 mm²
GerüstdesignAnatomische Zahnformen (verblendkeramik-unterstützend); vollanatomisch

FRÄSEN

- Die besten ästhetischen Ergebnisse erreichen Sie durch Trockenfräsen.
- Wenn nass geschliffen wird, unbedingt die Restaurationen vollständig trocknen lassen – so vermeiden Sie Risse!
- Falls Sie nass schleifen / fräsen, verwenden Sie am besten reines Wasser und reinigen auch den Filter; Schleifzusätze / Kühlmittel können Farbe und Transluzenz des Zirkoniumdioxids beeinflussen > einfachste Lösung: ein 2. Tank!

SINTERN

Von Raumtemperatur mit einer Steigung von 10 °C /min auf 1.450 °C, Haltezeit von 2 Stunden bei Brenntemperatur, Abkühlung mit 10 °C /min auf Raumtemperatur. Je nach verwendetem Brennofen erfolgt die Kühlung ab ungefähr 600 °C auf natürliche Weise.
 

Speed Sintern (optional):

  • Nur geeignet für Einzelzahnrestaurationen.
  • Je nach verwendetem Brennofen beträgt die gesamte Prozessdauer nur ca. 60 Minuten. 
  • Spezielle Speed-Sinterschalen verwenden. 
  • Von Raumtemperatur mit einer Steigung von 99 °C/min auf 1.550 °C (alternativ 1.530 °C bei niedrig temperierbaren Öfen), Haltezeit: 5 Minuten, Abkühlung mit 40 °C/min auf 800 °C, Öffnung der Brennofen-Tür bei 750 °C, Abkühlung der Sinterschale eine Minute im Brennofen. 

Die Anwendung im CEREC SpeedFire ist derzeit nicht möglich.
 

KORREKTUREN

Erforderliche Korrekturen der dicht gesinterten Restaurationen dürfen nur mit wassergekühlten Diamantschleifern durchgeführt werden, um Materialbeschädigungen durch lokale Überhitzung oder übermäßige Krafteinwirkung auf die Restaurationsoberfläche zu vermeiden.


BEFESTIGEN

Die Restaurationen können konventionell mit Zinkphosphat- oder Glasionomerzementen oder mit selbstadhäsiven und volladhäsiven Befestigungskomposits eingesetzt werden.


VERBLENDEN

Es können alle für Zirkoniumdioxid-Keramiken empfohlenen Verblendkeramiken verwendet werden.

VARIANTEN

MaßeMengeA lightA darkB light
L 40 mm x B 19 mm x 15,5 mm3 StückEZBAL040EZBAD040EZBBL040

FARBZUORDNUNG

Je nach Positionierung der Restauration im Block lassen sich folgende Farben erzielen:

Farbbezeichnung PositionVITA FarbschlüsselVITA System 3d-Masterü

A light
oben
mittig
unten
A1
A2
A3
2M1, 1M2, 2R1.5
2M2
3M2

A dark
oben
mittig
unten
A3,5

A4
3R2.5

5M3, 4L2.5

B light
oben
mittig
unten
B1

B2


2L1.5

Das sagen unsere Kunden:

"pritidenta steht für ZrO2-Erfolg mit System!
Die wenigsten Zirkoniumdioxid-Rohlinge am Markt zeichnen sich durch echte Alleinstellungsmerkmale aus. Aber pritidenta hat einen Weg gefunden, uns in einzigartiger Weise bei der Erzielung exzellenter, natürlich aussehender Ergebnisse mittels CAD/CAM-Technik zu unterstützen..."  

alle Kundenstimmen